+49 (0) 421 9600-10
11.3.2021 - Beata Cece

Das Quartier wächst

Stadtentwicklung

Innovative Bauprojekte in der Überseestadt

Illustration einer Häuserzeile an der Weser
Pläne für die Überseeinsel: So sieht einer der Entwürfe für das Quartier Stephanitor aus. © Philipp Obkircher / ROBERTNEUN

Die Überseestadt ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas. Viele moderne Wohn- und Bürohäuser sowie abwechslungsreiche Freizeitorte wie der Überseepark oder der Strandpark Waller Sand sind bereits entstanden. Wie geht es nun weiter im Quartier? Wir präsentieren eine Auswahl der größten Bauvorhaben, die gerade in der Umsetzung sind und für noch mehr Vielfalt sorgen.

  

Überseeinsel

Zu den Projekten, die das Quartier noch lebenswerter machen, gehört die Entwicklung der Überseeinsel. In den kommenden Jahren entstehen auf dem ehemaligen Kellogg-Gelände 1.200 Wohneinheiten und Arbeitsplätze für bis zu 3.000 Menschen. Das alte Silo, in dem einst Milliarden von Getreidekörnern gelagert und später zu Frühstücksflocken weiterverarbeitet wurden, bleibt erhalten. Als eines der ersten Bauprojekte auf dem Gelände wird es ab 2020 zum Hotel umgebaut – mit 120 Zimmern in den runden Tanks und einem Restaurant in der obersten Etage. Das Reislager wird in eine Markthalle umgewandelt, in der es vielfältige Food-Stände sowie regionale und saisonale Einkaufsangebote geben soll. Die Fertigstellung für beide Komplexe ist für Ende 2022 geplant. Eine Brauerei, ein Urban-Gardening-Projekt, zwei Restaurants und eine Grundschule gibt es auf der Überseeinsel bereits. Im Bildungsbereich sollen drei Kindergärten und eine Oberschule folgen.

Rotes Backsteingebäude
Die Grundschule auf der Überseeinsel © Überseeinsel GmbH

Europahafenkopf

Am Europahafenkopf wächst ein beeindruckender Komplex in die Höhe. Der Bremer Bauunternehmer Kurt Zech lässt hier auf 100.000 Quadratmeter Fläche ein Ensemble aus vier Gebäuden errichten. Dazu zählen der neue Zech-Firmensitz, zwei Wohngebäude und ein Mobilitätshaus, das mit Parkplätzen und Aufladestellen für Fahrräder und Autos das Mobilitätsangebot in der Überseestadt weiter bereichert. Platz für Gastronomie und Kultur soll es auch geben: Im Erdgeschoss sind Räume für Ausstellungen sowie ein Street-Food-Markt vorgesehen. Die Räume im Erdgeschoss werden als „öffentliche Hallen“ gestaltet, die unter anderem den Zugang zum Street-Food-Markt, den Ausstellungen und Fahrradstationen ermöglichen. Die Fertigstellung des Gebäudekomplexes ist für 2021/2022 geplant.

Visualisierung der Baubauung am Europahafenkopf
Dass von der Zech Group entwickelte Gebäudeensemble bietet modernste Arbeitswelten und Wohnraum in bester Lage. © COBE Architects / Zech Group

Europaquartier

Auf dem Gelände des ehemaligen Schuppen 3 an der Konsul-Schmidt-Straße wird ebenfalls auf einer riesigen Baustelle gewerkelt: Hier errichten die Zech Group, Gewoba und die Justus Grosse GmbH auf insgesamt 65.000 Quadratmeter Fläche das Europaquartier. Bis 2022 sollen auf dem Areal 500 öffentlich geförderte und freifinanzierte Wohnungen sowie Büro-, Dienstleistungs- und Gewerbeobjekte mit Weserblick entstehen. Außerdem geplant: eine Kindertagesstätte mit etwa 100 Plätzen und Räumlichkeiten für die Kreativwirtschaft und Gastronomie.

 

Visualisierung des Projektes Europaquartier (Entwicklungsbereich der Firma Justus Grosse Projektentwicklung)
© Justus Grosse Projektentwicklung

Rund ums Kaffeequartier

Das Kaffeequartier wird durch insgesamt zwei innovative Bauvorhaben bereichert. So baut die Gewoba ab Ende 2021 im Rahmen des Projekts Am Kaffeequartier einen Komplex aus zwei Wohnhäusern, in denen 72 der geplanten Wohnungen förderfähig sein werden. Im Erdgeschoss sollen zudem eine inklusive Wohngemeinschaft, eine Kindertagesstätte und drei Gewerbeeinheiten Platz finden. Das Gebäude, für dessen Energieversorgung auf Geothermie und Photovoltaik gesetzt wird, soll Ende 2023 bezugsbereit sein. 

 

Visualisierung der Wohnbebauung "Am Kaffeequartier"
© GEWOBA / Wirth Architekten/MOOD

In direkter Nachbarschaft wird das Projekt NEUES KAFFEEQUARTIER umgesetzt. Die AUGUST REINERS Bauunternehmung GmbH entwickelt ein 12.000 Quadratmeter großes Grundstück zwischen den Straßen Am Kaffeequartier und Johann-Jacobs-Straße zu einem innovativen Wohnquartier mit etwa 150 Wohnungen und großzügigen, begrünten Innenhöfen. Zwischen 2022 und 2025 sollen die Etagen- und Maisonettewohnungen sowie Penthäuser fertiggestellt werden.

Visualisierung der neuen Wohnbebauung am Kaffeequartier in der Überseestadt Bremen. Entwurf: Hilmes Lamprecht Architekten BDA
© DETLEF HEGEMANN Immobilien Management GmbH

Berufsschule für Großhandel, Außenhandel & Verkehr

Das alte Gebäude der Berufsschule für Großhandel, Außenhandel und Verkehr an der Ellmersstraße in Utbremen ist marode. Der benötigte Neubau entsteht aktuell an den Straßen Nordstraße/Cuxhavener Straße/Überseetor. In den Sommerferien 2022 soll der Umzug stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler können sich auf einen rund 13.000 Quadratmeter großes Neubau freuen, der unter anderem mit einer Ziegelfassade, Dachbegrünung, offenen Unterrichts- und Lernbereichen sowie einer Cafeteria ausgestattet ist. Geplant ist außerdem eine Parkgarage mit 80 Stellplätzen.

Visualisierung des modernen Schulgebäudes für die Berufsschule für Großhandel, Außenhandel & Verkehr in der Überseestadt
Berufsschule für Großhandel, Außenhandel & Verkehr in der Überseestadt © Berufsschule GAV/Goldbeck Public Partner GmbH/Dohle + Lohse Architekten

SSB Stroever Schellack Bremen

Zwischen den Straßen "Auf der Muggenburg und "Reeperbahn" entsteht auf einer Gesamtfläche von etwa 9.000 Quadratmetern das neue Firmengebäude der SSB Stroever Schellack Bremen – bestehend aus Büro- und Verwaltungsgebäude sowie einer Multifunktionshalle für Produktion, Lager und Kühlung. Im Erdgeschoss des Gebäudes wird außerdem eine Laden- und Ausstellungsbereich für Schellack-Produkte angesiedelt. Der Rohstoff findet sich in bzw. auf vielen Produkten wieder. So werden unter anderem Tabletten, Schokolade oder Früchte mit Schellack beschichtet und auch Konzertflügel oder Geigen werden damit zum Glänzen gebracht.

Mehr über die Geschichte und Produkte der SSB Stroever Schellack Bremen erfahren Sie hier.

Visalisierung Erweiterung Stroever Schellack Bremen
© ArchitekturBüro kauert und könig / SSB Stroever Schellack Bremen

Weitere Immobilienprojekte

In diesem Jahr wurden die Überseegärten (Justus Grosse Projektentwicklung GmbH) im Bereich Kommodore-Johnsen-Boulevard/ Herzogin-Cecilie-AIIee – mit mehr als 150 zum Teil geförderten Wohnungen sowie zusätzlichen Gewerbeeinheiten – fertiggestellt. Nur zwei Gehminuten vom Strandpark Waller Sand entfernt entsteht zudem das Cecilien Quartier: Die zwölf Wohn- und zwei Geschäftshäuser können voraussichtlich in den Sommermonaten 2021 bezogen werden. Direkt am Waller Sand entsteht auch das zehngeschossige Bürohochhaus View und in der Nähe des Europahafens an der Ecke Hansator/Zollpfad soll noch dieses Jahr das ÜEINS bezugsfertig werden, ein markanter Klinkerbau mit 10.000 Quadratmetern Mietfläche. Das vordere Gebäude ist als Büro-, Laden- und Dienstleistungsfläche gedacht. Im hinteren Gebäude wird das MOXY-Budgetdesign-Hotel mit 128 Zimmern einziehen.

 

Visualisierung des Quartiers "Überseegärten"
© Justus Grosse Projektentwicklung GmbH

Sie möchten noch mehr über die Bauprojekte in der Überseestadt erfahren? Eine komplette und ausführliche Übersicht erhalten Sie hier:

Weitere Informationen zur Überseestadt Bremen, Ansiedlung und Vermarktung erhalten Sie bei Dagmar Nordhausen, Tel. +49 (0)421 9600 252, dagmar.nordhausen@wfb-bremen.de und Jons Abel, Tel. +49 (0)421 9600 613, jons.abel@wfb-bremen.de.

Naherholung
23.09.2021
Fahrradtour durch die Überseestadt

Wie lässt sich die Überseestadt am besten erkunden? Auf dem Rücken eines Drahtesels. Wir haben deshalb in Zusammenarbeit mit BIKE IT! eine Fahrradtour zusammengestellt, die alles bietet: bekannte Sehenswürdigkeiten, aber auch Neues und Überraschendes. Los geht`s im Weser Quartier. Wer die Tour nachfahren will, findet die Strecke unter “Überseestadt-Runde” in der Bike Citizens App

Mehr erfahren
Gastronomie
19.08.2021
Schöne Cafés in der Überseestadt

Ein Kaffeeklatsch oder eine lütte Kaffeepause in der Überseestadt ist etwas Besonderes. Nicht nur wegen der besonderen Aussicht auf Hafenbecken sowie alte Speicher- und moderne Büro-Architektur, sondern vor allem wegen der schönen Cafés. Deren Bandbreite reicht von der Traditionsrösterei bis hin zu italienischen Spezialitäten im Fahrrad-Café.

Mehr erfahren
Arbeitswelt
12.08.2021
Coworking in der Überseestadt

Die Vorteile von Coworking Spaces nutzen immer mehr Menschen – auch in der Bremer Überseestadt. Eine Übersicht über alle Anbieterinnen und Anbieter in diesem Ortsteil.

Mehr erfahren