+49 (0) 421 9600-10
1.1.1970 -

Namenswettbewerb für neuen Strandpark in der Überseestadt

Überseestadt

Weiche Kante soll weichen...


UPDATE – 3.11.2017

Fachjury und Beiräte (Walle/Gröpelingen) haben getagt – und der neue Name für (ehemalige) "Weiche Kante" steht: "Waller Sand".

Diese Wahl wird nun noch dem Bremer Senat zur Beschlussfassung vorgelegt.

Weitere Infos stehen unter anderem in der Pressemitteilung zur Verfügung.


Postkarte zum Namenswettbewerb "Weiche Kante" (heute Waller Sand)
© WFB/Plan B

Am Wendebecken in der Überseestadt Bremen entwickelt sich ein Ort mit Freizeit- und Erholungswert. Wo einst eine wenig einladende Steinvorschüttung zu sehen war, entsteht bis Ende 2018 ein Strandpark. Das gesamte Areal – rund 2 Hektar Fläche – wird umgestaltet. Gleichzeitig dient die Maßnahme dem Hochwasserschutz, der an dieser Stelle angepasst wird – dabei aber neue Wege aufzeigt. Allerdings: Das Baden wird dort nicht möglich sein, da im Wendebecken Schiffe fahren.

Sand rückt anstelle der Steine, eine Bepflanzung schmückt den Uferbereich, ein sanfter Übergang zwischen Land und Wasser. Landschaftsarchrchitektonisch nennt sich diese Art der Gestaltung Weiche Kante. Und genau darunter ist der neue Strandpark in der Überseestadt bisher bekannt. Doch das soll sich jetzt ändern. Denn: Der Begriff Weiche Kante war nie als Name für den Strandpark vorgesehen, sondern bezeichnet eigentlich nur die Art der Anlage an dieser Stelle – einen weichen Verlauf von Land zu Wasser.

Mitmachen beim Namenswettbewerb

Bis zum 15. September 2017 sind alle Bremerinnen und Bremer, Überseestadt-Besucherinnen und -Besucher sowie alle, die kreativ werden möchten, aufgerufen, Namensvorschläge für den Strandpark einzureichen.

Unter allen eingereichten Namensvorschlägen stimmt eine Fach-Jury* dann über den neuen Namen ab.

Und wie soll der Neue so sein?

Der Name sollte…

… für den Ort und seinen besonderen Charakter sprechen

… klar verständlich sein

… nicht zu lang sein

… einfach auszusprechen und zu schreiben sein

… unverwechselbar sein

… nicht suggerieren, dass im Wendebecken gebadet werden kann

Klingt kompliziert? Klingt nach einer Herausforderung! Wir freuen uns auf Ihre Ideen.

Visualisierung des Molenturm-Areals (ehemals "Weiche Kante")
© A 24 LANDSCHAFT Landschaftsarchitektur GmbH/monokrom

Die Teilnahme ist möglich...

... per E-Mail an wettbewerb@ueberseestadt-bremen.de

... auf Facebook (www.facebook.com/ueberseestadtbremen)

... per Post/Postkarte an Sondervermögen Überseestadt, c/o WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Kontorhaus am Markt/Langenstraße 2-4, 28195 Bremen

Alle Vorschläge, die bis 15.9.2017 eingehen, werden berücksichtigt. Bitte geben Sie Name und Kontaktdaten (mind. E-Mail-Adresse) an.

zu den Teilnahmebedingungen

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

Kreativität wird belohnt! Unter allen Teilnehmenden verlosen wir tolle Gewinne aus der Überseestadt – das Los entscheidet.

Unsere Gewinne:

  • "Show & Menü"-Gutschein für das GOP Varieté-Theater Bremen
    gültig für 2 Personen: Showbesuch und 3-Gänge-Menü im Theatersaal (Menü wird vor der Show serviert)
  • 200 €-Verzehrgutschein für das Restaurant RIVA und die DECK 20 BAR
    für 2 Personen inkl. Aperitif in der DECK 20 BAR und anschließendem Abendessen im RIVA
  • 2 x 2 Eintrittskarten für den Hafenrummel
  • 2 x 2 Eintrittskarten für den SchwarzLichtHof
  • Gutschein im Wert von 50 € für das HafenRevueTheater
  • einen Kulturbeutel "Gänsehaut", ein "Spritztier-Wal" und zwei Eintrittskarten für das Hafenmuseum Speicher XI

Wir bedanken uns herzliche bei den Sponsoren der Gewinne!

UPDATE:

Die Gewinner wurden per Zufallsgenerator ermittelt und über ihren Gewinn informiert. Damit ist das Gewinnspiel zum Namenswettbewerb abgeschlossen. Über 200 Namensvorschläge wurden eingereicht (vielen Dank!) und werden demnächst von einer Jury bewertet. Im Anschluss wird der neue Name für den neuen Strandpark bekannt gegeben.

Gewinne, Gewinne, Gewinne!
Unter allen Teilnehmern verlosen wir Gewinne aus der Überseestadt. © Yvonne Paeßler


* Die Jury besteht aus Vertretern der Beiräte Walle, Gröpelingen und Überseestadt, des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr, der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, der ISH – Initiative Stadtbremische Häfen, Kultur-vor-Ort, der Entwicklungsgesellschaft Hafenkante, dem Kulturhaus Walle und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).


Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedinungen (siehe "Downloads").


Hier geht es zu weiteren Infos über die "Weiche Kante".


Logo_Nationale_Projekte Efre-Logo_Klein

Stadtentwicklung
26.04.2021
Waller Sand erhält Auszeichnung im Wettbewerb „Deutscher Städtebaupreis 2020“

Der Strandpark Waller Sand ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern dient auch dem Hochwasserschutz. Für diese innovative und nachhaltige Lösung wurde die Freie Hansestadt Bremen nun für den Deutschen Städtebaupreis 2020 nominiert und mit einer Auszeichnung gewürdigt.

Mehr erfahren auf der WFB-Website
Stadtentwicklung
22.04.2021
Gemeinsam für die Überseestadt

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ist für die Entwicklung, Erschließung und Vermarktung der Überseestadt zuständig. Hier stellen sich einige Teammitglieder vor und erzählen, welche Aufgaben die Entwicklung eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas mit sich bringt. Als Expertinnen und Experten für die Überseestadt verraten sie außerdem ihre Geheimtipps für einen Ausflug ins Quartier.

Mehr erfahren
Stadtentwicklung
12.04.2021
Der Bunker, der auf Bremen blickt

Die Verträge wurden im März unterzeichnet: Der Diakonissenbunker geht an den Verein Zucker e. V. Weil viele Menschen nur das auffällige Wandbild an der Fassade kennen, machen wir eine Streiftour durchs Innere des Bunkers – und eine Zeitreise in seine Vergangenheit. Eine Geschichte in Bildern.

Mehr erfahren