+49 (0) 421 9600-10
30.11.2020 -

Geschenktipps aus der Überseestadt

Überseestadt

Geschenktipps aus der Überseestadt

Schenken macht Freude und wenn es etwas Besonderes ist, umso mehr. Wer sich auf unsere „Hidden Spots“ in der Überseestadt konzentriert, wird in Windeseile fündig. Das Beste: Von lecker (Kaffee, feine Spirituosen) über cool (Oldtimer) bis schillernd (Varieté-Gutschein) und kurios (Bremensien) ist alles dabei. Begleiten Sie uns auf unserer kleinen, alphabetisch geordneten Shoppingtour durch die Überseestadt …

Bremer Bauteilbörse: Regionale Kuriositäten

Was ist das Besondere?

Geschenke kaufen bei der Bremer Bauteilbörse? Auf jeden Fall, schließlich handelt es sich um einen Kuriositätenladen mit echtem Bremen-Bezug! Was sich dort findet, wird größtenteils im Bremer Raum ausgebaut. Das passt perfekt zum Nachhaltigkeitsgedanken, der immer mehr Anhängerinnen und Anhänger findet. „Jedes Bauteil, das wiederverwertet wird, muss nicht entsorgt werden“, unterstreicht Katrin Fiedler von der Bauteilbörse. „Außerdem werden so CO2 und Rohstoffe gespart, die sonst für die Produktion neuer Teile benötigt würden.“ Zusätzlich entfallen lange Lieferwege beim Geschenkekauf, die die Ökobilanz verschlechtern könnten.

Der Topseller?

Absolute Bestseller in der Bauteilbörse sind Innentüren – oft mit Regionalbezug, da aus Bremer Häusern stammend. Auch hohe Schiebetüren und prächtige Eingangstüren sind gefragt. Wer zum nächsten Geburtstag aber nicht gleich mit der sprichwörtlichen Tür ins Haus fallen will, findet alternativ schenkenswerte Kleinigkeiten, zum Beispiel ein altes Straßenschild. „Ein bisschen berühmt sind wir für unsere Sammlung antiker Türbeschläge“, weiß Katrin Fiedler. „Gern genommen werden auch Deckenlampen und Wandleuchten.“

Wer kauft hier am liebsten ein?

Sammlerinnen und Sammler oder Theaterleute auf der Suche nach Requisiten sowie jede Art von Schnäppchenjägerinnen und Schnäppchenjäger finden zur Bauteilbörse, die vor zehn Jahren aus Huchting in die Überseestadt zog. Außerdem kommen Menschen, die originalgetreu in einer bestimmten Epoche restaurieren wollen, also naturgemäß viele Handwerkerinnen und Handwerker und Architektinnen und Architekten.

Info

www.bauteilboerse-bremen.de

Cyclyng: Fahrradladen trifft Café

Cycyling: Fahrradcafé in der Bremer Überseestadt
© Cyclyng

Was ist das Besondere?

Die Idee von Cyclyng: Räder anschauen, probefahren, gut beraten und unterhalten werden, dabei Kaffee trinken und nette Menschen treffen. Seit 2018 ist Cyclyng das Fahrradgeschäft in Bremen, in dem man genau das schöne und individuelle Rad bekommt, das man schon immer haben wollte. Und zwar egal, ob es ein sportliches Rennrad, ein robustes Mountainbike oder ein schickes Hollandrad sein soll. Auch wenn gerade kein neues Rad gebraucht wird: Im Cafébereich treffen sich radinteressierte Menschen zum Essen, Trinken und Fachsimpeln. 

Wer kauft hier am liebsten ein?

Menschen, die ein individuelles, schönes Rad suchen. Darüber hinaus bietet Cyclyng einen Service für alle Radbesitzer in der näheren Umgebung an, die ihren „Drahtesel“ besser, schöner, komfortabler oder sicherer machen wollen.

Warum der Standort Überseestadt?

Inhaber Michael O. B. Krähe freut sich, sein Geschäft im Ortsteil eröffnet zu haben. „Wir sind überzeugt davon, dass sich die Überseestadt weiter positiv entwickeln wird!“ Das Cyclyng-Team mag den industriellen Charme des Ortsteils und reflektiert ihn, indem alte, industrielle Materialien wie Eisenbahnschwellen im Innenausbau verwendet wurden.

Info

www.cyclyng.de

GOP Varieté-Theater: Das Entertainment-Highlight an der Weser

Akrobatin im GOP. Varieté-Theater
Euch ein toller Geschenktipp: Ein Besuch im GOP. Varieté-Theater Bremen © GOP Varieté-Theater Bremen

Was ist das Besondere?

Hinter der schimmernden Fassade des GOP Varieté-Theater erleben die Gäste seit Herbst 2013 alle zwei Monate wechselnde hochkarätige Show-Produktionen. Team und Ensemble bieten in stilvollem Ambiente bis zu 400 Personen pro Vorstellung Artistik und Comedy auf Weltniveau. Auf Wunsch genießen die Zuschauerinnen und Zuschauer im Varieté-Saal unter dem Motto  „Genuss mit allen Sinnen“ eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn Köstliches aus der GOP Küche – erhältlich auch als Gutschein und damit ein ideales Geschenk. Ob Wertgutschein, Showtickets oder eine Kombination aus Showbesuch mit einer der zahlreichen kulinarischen Genüsse – bei der vielfältigen Gutscheinauswahl des GOP ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Der Topseller?

Die beliebte Variante „Kurzurlaub“ beinhaltet den Eintritt in die Show, das Erlebnis-Büfett im GOP-Restaurant Leander, eine Übernachtung im direkt angrenzenden Steigenberger-Hotel sowie das Frühstücksbüfett im Hotelrestaurant Blaufeuer. Der Spa-Bereich des Steigenberger kann ebenfalls genutzt werden. Das Paket „ GOP Deluxe“ umfasst ein Drei-Gänge-Delux-Menü im Anschluss an die Show sowie eine exklusive Getränkeauswahl.

Warum der Standort Überseestadt?

Schon bei den ersten Planungsgesprächen 2008 war die GOP-Unternehmensgruppe vom Potenzial der Überseestadt überzeugt. „Wir sind nach wie vor begeistert, Teil eines der größten innerstädtischen Bauprojekte Europas zu sein“, schwärmt Theaterdirektor Philipp Peiniger. Die Wesernähe ist speziell im Sommer wichtig: Die Weserterrasse bietet von April bis Oktober mit 120 Außensitzplätzen für Restaurant- und Bargäste eine der schönsten Aussichten auf den Fluss. Zudem gibt es in Kooperation mit der Reederei Hal Över das Arrangement „Schiff & Show“, eine Kombination aus Flusstour und GOP-Showbesuch.

Info

www.variete.de/gutscheine

Hafenmuseumsshop: Zitronenpresse als Schiffchen

Artikel aus dem Museumsshop vom Hafenmuseum
© HafenmuseumSpeicherXI_Frank Scheffka

Was ist das Besondere?

Der Museumsshop im Speicher XI bietet eine feine Auswahl Schönes und Maritimes. Shopleiter Torsten Baltrusch ist stets auf der Suche nach dem Besonderen und Originellen und vertreibt einige Produkte exklusiv in Bremen, wie etwa die Kaffeesackkissen oder „gesegelten“ Rum vom Ökofrachtsegler „Avontuur“.

Der Topseller?

Besonders beliebt ist die Zitronenpresse von Koziol in Schiffchenform, die in verschiedenen Farben erhältlich ist.

Wer kauft hier am liebsten ein?

Wichtigste Zielgruppe sind naturgemäß die Gäste des Hafenmuseums, das im Februar 2004 eröffnet hat. Es kommen aber zunehmend auch Bewohnerinnen und Bewohner der Überseestadt und aus dem übrigen Walle, die ein besonderes oder bremisches Geschenk suchen. Warum soll man den Einheimischen diesen Geheimtipp überlassen?

Info

www.hafenmuseum-speicherelf.de/Museumsshop.html

Lloyd Caffee: Präsente mit schickem Logo

Das Lloyd Caffee in der Überseestadt
Hier kann man nicht nur schöne Kaffee-Geschenke kaufen. © KUBIKFOTO³

Was ist das Besondere?

Bei Lloyd Caffee kann man zahlreiche Spezialitäten, die in kleinen Bremer Manufakturen hergestellt werden, zu einem Gesamtgeschenk zusammenstellen und verpacken lassen. Je nach Wunsch kann das in einem mit original Kaffeesackmaterial ausgekleideten Pappkarton oder aber in einer passenden Holzkiste sein. Darüber hinaus gibt es andere Präsentideen, etwa Gutscheine für Profi-Kaffeeverkostungen.

Wer kauft hier am liebsten ein?

Neben vielen Geschäftsleuten aus der Überseestadt sind es laut Geschäftsführer Christian Ritschel hauptsächlich Stammkundinnen und Stammkunden, die regelmäßig das kleine authentische Café besuchen.

Gibt es etwas Spezielles für Bremen-Fans?

Das bekannte Logo von Lloyd Caffee prangt auf allerlei Geschenkmöglichkeiten vom Jutebeutel bis zum Poster. Für alle, die Kakao gerne etwas schokoladiger mögen, wurde der „Lloyd Stadtmusikanten Cacao“ entwickelt. Dieser wird nicht nur im Café ausgeschenkt, sondern ist auch käuflich zu erwerben.

Warum der Standort Überseestadt?

In der ehemaligen Kaffee-Hag-Fabrik fanden die Macher des Lloyd Caffee eine ordentliche Portion „Kaffeehistorie“ vor. „Und da wir die älteste, noch immer traditionell röstende Kaffeerösterei Bremens sind“, meint Christian Ritschel, „haben wir uns hier natürlich sofort zu Hause gefühlt.“

Info

www.lloyd-caffee.de

Manke & Coldewey: Lebkuchen aus Bremen

Britta Coldewey
Britta Coldewey © 2018 Manke & Coldewey OHG

Was ist das Besondere?

Eine Lebkuchenmanufaktur im Norden ist außergewöhnlich – darum auch die besondere Qualität: Die Elisen werden ganz ohne Mehl gebacken, nur aus Mandeln, Nüssen, Marzipan und der milden norddeutschen Gewürzmischung.

Welche Sorten sind im Angebot?

Neben den klassischen Sorten wie Elise Original und Mandel gibt es die Nordsee Elise mit Sanddornfrucht, Hanseaten Elisen mit Schokoladenpfeffer und seit diesem Jahr glutenfreie, vegane Mini Elisen Lebkuchen.

Warum der Standort Überseestadt?

"Die zahlreichen Fenster inspirierten uns sofort zu einer gläsernen Manufaktur", sagt Britta Coldewey über ihre Produktionsstätte in der Überseestadt. "Hier können unsere Gäste mit allen Sinnen genießen, sehen, riechen und probieren!"

Info

www.lebkuchen-bremen.de

Mietklassiker: Nostalgie-Touren für alle

Auch ein Geschenktipp aus der Überseestadt: beim Miet-Klassiker ein Auto mieten
© JoachimKorb_MietKlassiker

Was ist das Besondere?

„Miet-Klassiker ist die professionelle Oldtimervermietung im Norden schlechthin – als einzige im norddeutschen Raum. Ich mache die Oldtimer-Vermietung seit zwölf Jahren und habe für die Saison 2021 einen Jaguar MK VII von 1952 neu im Angebot“, sagt Inhaber Joachim Korb stolz. Er hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und eine ebenso sehens- wie erlebenswerte Bandbreite an Modellen zusammengestellt. Diese reicht vom Porsche 911 SC und Mercedes 190 („Heckflosse“) über ein VW-Käfer-Cabrio bis hin zum offenen Mercedes 230 SL „Pagode“ von 1964. Die meisten Oldtimer dürfen von den Mietkunden stunden- oder tageweise selbst gefahren werden, nur Bentley und Buick sind ausschließlich mit Chauffeur buchbar. Weiterhin ist die Vermietung von Trikes für 2021 geplant.

Der Topseller?

Das beliebteste Modell ist ein Cabrio: der Ford Mustang V 8 von 1965 in elegantem Weinrot. Außerdem gibt es Gutscheine zu kaufen. 

Gibt es etwas Spezielles für Bremen-Fans?

Bald findet mit einem Borgward ein Modell des legendären Bremer Autobauers den Weg in die Flotte. 

Wer gehört zum Kundenstamm?

Alle, die schon immer mal einen Klassiker fahren wollten. Alle, die ein ganz besonderes Geschenk suchen. Aber auch diverse Film-Gesellschaften, die einen Klassiker für ihre Produktionen buchen, sowie Fotografinnen und Fotografen, die ein besonderes Motiv für Kunden oder Werbegesellschaften suchen.

Warum der Standort Überseestadt?

Als in der Überseestadt der Schuppen Eins, das Zentrum für Automobilkultur und Mobilität eröffnet wurde, war für Joachim Korb klar: „Das ist genau der Standort, an dem ich meine Zielgruppe ansprechen möchte.“

Info

www.miet-klassiker.de

My Cup Of Tea: Bio-Qualität und Transparenz

MyCupOfTea in der Überseestadt
© MyCupOfTea

Was ist das Besondere?

Das Sortiment von MyCupOfTea zeichnet sich durch seltene Manufaktur-Tees aus. Die Spezialitäten werden unter fairen, rein biologischen Bedingungen angebaut und entstammen ausnahmslos kontrolliert ökologischem Anbau. Kundinnen und Kunden können sich im Shop per Teemixer Mischungen ganz nach Geschmack zusammenstellen. Auf jeder Teedose ist das konkrete Teeprojekt einsehbar, von dem die Rohstoffe bezogen werden. Gründer Timo-Noé Chitula legt viel Wert darauf, dass die Mitarbeitenden der Produzenten fair bezahlt werden.

Der Topseller?

Der Tee-Mixer: Im Online Shop können Teekompositionen aus rein biologischen Zutaten zusammengestellt und mit einer individuellen Widmung versehen werden. 

Wer kauft hier am liebsten ein?

Vor allem Frauen ab 25 Jahren, die großen Wert auf qualitativ hochwertige Lebensmittel sowie Nachhaltigkeit legen.

Warum der Standort Überseestadt?

Die Überseestadt ist in den Augen von Timo-Noé Chitula „ein moderner, aufstrebender Stadtteil mit einer sehr guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung. Ich bin sehr froh, dass ich mir hier ein Büro sowie Lagerfläche mit meinen Investoren teilen kann.“ Die Nähe zur Weser verleihe dem Stadtteil einen besonderen maritimen Charme und versüße bei passendem Wetter die eine oder andere Mittagspause.

Info

https://www.mycupoftea-shop.com/

Piekfeine Brände: Für „Feintrinker“

Birgitta Rust Piekfeine Brände
Die Piekfeinen Obstbrände sind das Herz der Brennerei. © Fabian Heigel

Was ist das Besondere?

Die einzige Brennerei im Bundesland Bremen stellt ihre Produkte direkt in der Überseestadt her. „Mein Whisky, mein Rum, und meine Brände sind hier vergoren und destilliert. Mein Gin und Aquavit sind hier mazeriert und destilliert“, betont Birgitta Schulze van Loon, „mehr Bremen-Bezug geht nicht!“ Führungen und Veranstaltungen wie das Obstbrand-Tasting und ein Gin-Workshop runden das umfangreiche Angebot ab.

Der Topseller?

Der Überseebrand ist ein Obstbrand aus Äpfeln und Birnen, das Etikett zeigt die Bremer Speckflagge.

Wer kauft hier am liebsten ein?

Genuss- und qualitätsorientierte Feinschmecker und „Feintrinker“, die das Besondere, Authentische sowie das mit viel Liebe und Leidenschaft Hergestellte zu schätzen wissen. „Die Besucherinnen und Besucher meiner Brennerei und meines Shops  sind sowohl Bürgerinnen und Bürger aus Bremen und umzu als auch Besucherinnen und Besucher der Stadt“, erläutert Birgitta Schulze van Loon. Letztere kommen häufig gezielt im Rahmen von Veranstaltungen wie Verkostungsseminaren, Workshops und Führungen vorbei.

Warum der Standort Überseestadt?

Für Inhaberin Birgitta Schulze van Loon ist der Europahafen ein besonders attraktiver Standort, der im weitesten Sinne auch eine alte Tradition im Bereich von Wein und Spirituosen aufweist.

Info

http://www.br-piekfeinebraende.de/

TobyRich: App-gesteuerte Spielflugzeuge

Mitarbeiter von TobyRich am Europahafen
Geschenktipps von TobyRich aus der Überseestadt © TobyRich_ModellMoskito

Was ist das Besondere?

TobyRich ist laut eigenen Angaben weltweit das einzige Unternehmen, das „App Gesture“-Flugzeuge herstellt. Die individuellen Spielzeuge sind zu 100 Prozent in Bremen designt und entwickelt.

Der Topseller?

Der Doppeldecker Moskito ist äußerst beliebt und speziell für Einsteiger geeignet.

Wer kauft hier am liebsten ein?

Begeisterte Abnehmer ist die Herrenwelt ab einem Alter von 14 Jahren. „Unsere Produkte werden sehr häufig von Frauen als Geschenk für ihre verspielten Männer gekauft“, sagt Tobias Dazenko, Managing Partner bei TobyRich.

Warum der Standort Überseestadt?

Zu Beginn war TobyRich ein klassisches „Garagen-Start-up“, bevor es im nächsten Schritt für drei Jahre an die Universität Bremen ging. Tobias Dazenko erinnert sich: „Als Start-up suchten wir in der Wachstumsphase dann eine passende Arbeitsatmosphäre. Die haben wir in den Lofts des Speicher 1 gefunden: offen, transparent und inspiriert von der Dynamik, Individualität und Kreativität der Überseestadt Bremen!“ Dort designt und entwickelt das Team seit 2014 sämtliche Produkte, Fotos und Videos werden überwiegend quasi vor der Haustür aufgenommen. Dazenko: „Unser Büro ist offen und jeder ist herzlichst eingeladen, einfach mal vorbeizuschauen.“

Info

www.tobyrich.com


Weitere Informationen zur Überseestadt Bremen, Ansiedlung und Vermarktung erhalten Sie bei Dagmar Nordhausen, Tel. +49 (0)421 9600 252, dagmar.nordhausen@wfb-bremen.de und Jons Abel, Tel. +49 (0)421 9600 613, jons.abel@wfb-bremen.de.


Autorin: Kerstin Radtke

Stadtentwicklung
12.05.2021
Fragen und Antworten zum Waller Sand

Weil es immer wieder Rückfragen zu diversen Themen rund um den Waller Sand gibt, haben wir die wichtigsten Infos zusammengestellt.

Mehr erfahren
Stadtentwicklung
07.05.2021
Ausschreibung für Lebensmitteleinzelhandels-Zentrum in der Überseestadt abgeschlossen

Ten Brinke-Gruppe erhält Zuschlag und will Neubau „Hanse-Kogge“ mit Verbrauchermarkt, Gewerbe- und Wohnflächen errichten.

Mehr erfahren auf der WFB-Website
Stadtentwicklung
26.04.2021
Waller Sand erhält Auszeichnung im Wettbewerb „Deutscher Städtebaupreis 2020“

Der Strandpark Waller Sand ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern dient auch dem Hochwasserschutz. Für diese innovative und nachhaltige Lösung wurde die Freie Hansestadt Bremen nun für den Deutschen Städtebaupreis 2020 nominiert und mit einer Auszeichnung gewürdigt.

Mehr erfahren auf der WFB-Website