+49 (0) 421 9600-10
1.1.1970 -

Zum Mittagstisch festgemacht: Currykitchen

Überseestadt

Currykitchens Currywurst
© WFB

Das Gastronomie-Angebot in der Überseestadt ist groß – und somit auch die Auswahl. Gerade mittags soll es ja immer schnell gehen. Aber wohin, bei so vielen leckeren Anlaufstellen? Wir machen den Test. Heute: Currykitchen.

Lage

In den Genuss (okay, ja – wir nehmen es schon mal vorweg: Hier ist es lecker!) von Wurst & Co. aus der Currykitchen kommt jeder, der montags bis freitags zwischen 11 und 15 Uhr am Standort in der Konsul-Smidt-Straße vorbeischaut (Rückseite Aldi, neben dem blauen Container). Aber Obacht: Die Dienste der Currykitchen sind begehrt. So kann es durchaus sein, dass sie beispielsweise für ein Eventcatering gebucht wurde und ausnahmsweise nicht in der Überseestadt steht. Infos gibt es auf der Facebookseite.

Ambiente

Mh, nun. Dazu können wir eigentlich nicht viel sagen, da ein „Ambiente“ an sich nicht vorhanden ist. Die Currykitchen ist ein „Imbisswagen“. Ein „Foodtruck“. Er steht draußen. Und genau das tun auch die Gäste. An Stehtischen. Schönen. Aus Holz. Unter Schirmen. Zwischen Schienen und Straße. Passt. Punkt.

Das Angebot von Currykitchen ist klein aber oho
© WFB

Service

Locker, flockig, nett, gut! Das Team der Currykitchen besteht aus zwei Personen, die alles wuppen. Auch bei Großbestellungen zur Mittagszeit kommt keine schlechte Laune oder Hektik auf – was ausgesprochen förderlich ist und sich auf die Wartenden überträgt. Fanden wir super!

Auswahl

Letztendlich gibt es zwei Gerichte: Currywurst und Pommes. Aber von Langerweile keine Spur, denn sie werden in Varianten angeboten: scharf, normal, mit Mayo oder Ketchup, Spezial mit Zwiebeln, nur eine Bratwurst, mit Senf – oder ohne.

Letztendlich ist es das, was man sucht, wenn man zur Currykitchen kommt: ´ne Currywurst und ´ne Pommes. Und das bekommt man. Die Auswahl ist also absolut ausreichend.

Geschmack

Yummy, yummy, yummy! Das war lecker. 

Wir wählten einmal eine große Portion Pommes mit Mayo, einen Softdrink und die Currywurst in der scharfen Variante. Sehr saftig, lecker und schön scharf. Nebst einer zweiten Portion Pommes (dieses Mal mit Ketchup) probierten wir auch die „Currywurst Spezial“: Currywurst (in scharf und normal erhältlich) mit Currysoße, Mayo und rohen Zwiebeln. Klingt komisch, war aber schmackofatz! Die Zwiebeln waren rot, was ihnen einen Pluspunkt eingebracht hat, und sie schmeckten nicht zu streng. Currywurst mit Mayo – kann man sehr gut machen. 

Es gab übrigens auch ein Stückchen Brot zur Wurst. Aber nicht das leider oft servierte labbrige Stück Toast, sondern ein großes Stück Fladenbrot. 

Die Pommes waren genau richtig gewürzt – nicht zu stark aber auch definitiv nicht zu schwach. Sie waren knusprig, dicker geschnitten und eine große Portion in Kombi mit einer Currywurst war absolut ausreichend. 

Currykitchens Currywurst
„Currywurst Spezial“: mit Currysoße, Mayo und rohen Zwiebeln © WFB

Preis

Eine Bratwurst gibt es für 2,50 Euro, ebenso die Currywurst (normal/scharf). Currywurst Spezial kostet 3 Euro. Und Pommes kosten 2,50 bis 3 Euro – je nach Größe. Softdrinks schlagen mit je 2 Euro zu Buche. Wer den „Mittagstisch“ bestellt, zahlt 6,50 Euro.

Schnelligkeit

Eigentlich ging es schnell. Aber wir hatten leider das Pech, eine Großbestellung vor uns zu haben. Deshalb dauerte es ein bisschen länger. Aber insgesamt kann man hier eine schnelle, leckere Mittagspause verbringen.

Fazit

Es wird ein Wiedersehen geben. Wir sind „angefixt“ und brauchen demnächst definitiv Currykitchen-Currywurst-Nachschub. Beide Daumen nach oben von uns.

Naherholung
16.07.2021
Klar Schiff am Waller Sand

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH will für weniger Müll am Waller Sand sorgen und gleichzeitig alle Besucherinnen und Besucher des Naherholungsgebiets zum Mitwirken aufrufen. Ziel ist es, gemeinsam die Sauberkeit in dem beliebten Strandpark zu verbessern.

Mehr erfahren auf der WFB-Website
Stadtmarketing
15.07.2021
Meine Überseestadt, Teil 3: ein Quartier, viele Geschichten

In der Überseestadt entstehen immer mehr spannende Ideen. Im dritten Teil unserer Reihe “Meine Überseestadt” stellen uns Menschen aus dem Quartier ihre Projekte vor. Diesmal geht es um Graffiti auf Bestellung, eine Kulturenwerkstatt und eine Insel für Bremen.

Mehr erfahren auf der WFB-Website
Kultur
01.07.2021
Das Alte Zollamt wird zum sicheren Hafen für Musikerinnen und Musiker

Der heutige 1. Juli 2021 ist mit der Übergabe des Schlüssel zum Alten Zollamt in der Überseestadt (Hansator 1) an den Verein Musikszene Bremen ein großer Tag geworden, nicht nur für Bremer Musikerinnen und Musiker.

Mehr erfahren auf der WFB-Website