+49 (0) 421 9600-10
1.1.1970 -

Klipp, klar und ohne Schnickschnack

Überseestadt

Straßennamen in der Überseestadt

Die Überseepromenade
© WFB / Frank Pusch

Norddeutschen wird ja gerne mal eine gewisse Gelassenheit nachgesagt. Aufgeregt, gar aufdringlich scheinen sie nicht zu sein, diese Nordlichter. Und da verwundert es auch nicht allzu sehr, dass sie bei Namensgebungen „nicht lang schnacken“ und die Dinge beim Namen nennen. Bremer machen da keine Ausnahme – auch nicht bei der Benennung ihrer Straßen. Schon gar nicht derer in der Überseestadt, dem ehemaligen Hafenareal rechts der Weser. Aber was genau hat hier eine „Überseepromenade“ zu suchen, führt sie doch offensichtlich nicht nach Amerika? Und wo finden wir das Holz „Am Holzhafen“? 

Straßenschild: Überseepromenade
© Yvonne Paeßler
Die Überseepromenade
© Yvonne Paeßler
Staßenschild: Am Holzhafen
Straßenschild und Gebäude des ehemaligen Zollamtes im Holz- und Fabrikenhafen © Yvonne Paeßler

Erfolgsgeschichten


Veranstaltungen
12.05.2022
Buntes Familienfest in der Überseestadt

Rund um den Speicher XI in der Bremer Überseestadt findet am 15. Mai 2022 von 11 bis 17 Uhr wieder der beliebte maritime Familientag statt. Ob Führungen, Seifenblasenshows oder Piratenaktionen: Das bunte Fest bietet vielfältige Unterhaltung für die ganze Familie.

Mehr erfahren auf der WFB-Website
Stadtmarketing
14.04.2022
Urbane Kunst in der Überseestadt

Umsonst und draußen: Wir präsentieren urbane Kunstwerke in der Überseestadt, die man bei einem gemütlichen Spaziergang durchs Quartier entdecken kann. Dazu gehört unter anderem ein Stück deutsche Geschichte, mysteriöse Skulpturen und ein Bremer Kultflitzer.

Mehr erfahren
Stadtmarketing
14.04.2022
Menschen aus dem Quartier erzählen ihre Stories

Die Überseestadt hat eine spannende Vergangenheit und Zukunft. Im fünften Teil unserer Reihe “Meine Überseestadt” erzählen uns Menschen aus dem Quartier ihre Geschichten. Diesmal geht es um vier Personen, die sich für mehr kulturelle Angebote und noch mehr Lebensqualität engagieren.

Mehr erfahren auf der WFB-Website