+49 (0) 421 9600-10

Schöne Cafés in der Überseestadt

Ein Kaffeeklatsch oder eine lütte Kaffeepause in der Überseestadt ist etwas Besonderes. Nicht nur wegen der besonderen Aussicht auf Hafenbecken sowie alte Speicher- und moderne Büro-Architektur, sondern vor allem wegen der schönen Cafés. Deren Bandbreite reicht von der Traditionsrösterei bis hin zu italienischen Spezialitäten im Fahrrad-Café.

Café Hafenbrise: Frischer Wind und frisch Gebackenes

Das Ambiente

Wer zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Promenade des Europahafens passiert oder die Oldtimer in Schuppen Eins bewundert, kann hier ganz entspannt eine Verschnaufpause einlegen: im modern eingerichteten, lichtdurchfluteten Café Hafenbrise. Das Café erstreckt sich auf zwei Ebenen. Die beliebte Terrasse bietet sogar im Winter einen Platz in der Sonne. 



Kaffee und Kuchen

Der Kaffee kommt von der Rösterei Faber-Bremen (Use Akschen ansässig) und wird stilecht mit der Siebträger-Maschine zubereitet. Auch der Tee wird von einem regionalen Anbieter bezogen. Sehr beliebt sind die abwechslungsreichen Kuchen, die von Nazime Altuntas und ihrem Team stets frisch gebacken werden – übrigens mit Eiern vom Arberger Bauernhof Stackkamp. Sonntags wartet eine große Auswahl an Blechkuchen und Torten in der Vitrine. 

www.hafenbrise.de 

Kuchen im Café Hafenbrise
Hier kommt der Kaffee aus der Region, der Kuchen wird stets frisch gebacken. © Team Neusta

Cyclyng: Bremens erstes Radgeschäft mit Café

Das Ambiente

Im einzigen Radfahrer-Café Bremens trinken Gäste nicht einfach nur Kaffee. Sie blättern in Fachzeitschriften, lassen den Blick durch das bunt dekorierte Cyclyng Bike & Café bis hin zu den vielen Rädern schweifen oder fahren eine Runde auf dem virtuellen Trainer. Seit Frühjahr 2018 ist das Cyclyng ein beliebtes Ziel für alle auf der Suche nach einem neuen Rad, aber auch für Radfahrende auf Tour oder Büroangestellte und Menschen von umzu. Bei Sonnenschein sind die Tische vor der Tür begehrt.



Kaffee und Kuchen

Der Kaffee kommt von der Lilienthaler Rösterei De Koffiemann und wird in der Siebträgermaschine zu vielen leckeren Kaffeespezialitäten zubereitet. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot von Kuchen, Salaten, Baguettes und Panini: Genau das Richtige für die Büropause oder als Proviant für die Tour zum Waller Sand.

www.cyclyng.de

Café Cyclyng
Cyclyng bike & café: Hier gibt es Fahrräder, Kaffee, Kuchen, Baguettes, Salate oder Panini. © Michael Krähe/Cyclyng

Feuerwache: Perfektes Hafenidyll

Das Ambiente

Der Genuss von Kaffee und Süßem mit diesem Ausblick ist etwas Besonderes, sogar in der Überseestadt: 96 Plätze bietet die großzügige Terrasse der Feuerwache. Spätestens beim Sonnenuntergang direkt über dem Hafenbecken ist das Idyll perfekt. Spaziergänger kommen ebenso wie die Besucher von Hafenmuseum, Hafenrummel und Co. gerne vorbei.



Kaffee & Süßes

Die Feuerwache bietet an allen Wochenenden sowie an den Feiertagen ein Frühstück von 10 bis 12 Uhr an. Bestellen kann man unter anderem Eierspeisen, Sandwiches und Waffeln. Nachmittags stehen dann auch diverse Kuchen auf der Karte. Dazu passen die Westhoff-Kaffeespezialitäten aus der Siebträgermaschine sowie die große Teeauswahl der Marke KEO. 

www.restaurant-feuerwache.de 

Sitzmöglichkeiten vor der Feuerwache
Das Restaurant punktet mit einer unschlagbaren Aussicht auf den Holz- und Fabrikenhafen. © Feuerwache

Lloyd Caffee: Die Traditionsrösterei im Holzhafen

Das Ambiente

In der früheren Kaffee-Hag-Fabrik bekommen die Besucherinnen und Besucher eine ordentliche Portion „Kaffeehistorie“ serviert. Hier können die Gäste im gemütlichen Innenraum auf einem der Korbstühle Platz nehmen und das stilechte Kaffeerösterei-Ambiente des Lloyd Caffee genießen. Auf der Sonnenterrasse hingegen ist wildromantischer Hafencharme geboten. 



Kaffee und Kuchen

Vor Ort geröstet und ausgeschenkt: „Wir sind die älteste nach wie vor traditionell produzierende Kaffeerösterei der Stadt“, sagt Röstmeister Christian Ritschel. Die Bohnen werden bei niedrigen Temperaturen, mit viel Zeit und Können geröstet. Zu den hochwertigen Kaffeespezialitäten oder feinen Teesorten und Trinkschokoladen gibt es Kuchen, Brownies oder Cookies. 

www.lloyd-caffee.de

Aussicht vom Lloyd Caffee auf Container
Wer auf Hafen, Container und alte Dampfloks steht, ist hier genau richtig: Im Lloyd Caffee kann man nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch Hafen- und Industrieatmosphäre genießen. © WFB / Cece


Außerdem: 


Auch vor der Bäckerei Backstage, die direkt an den Waller Sand grenzt, gibt es Frühstück, Kuchen und vor allem Sitzplätze vor der Tür mit unschlagbarem Blick auf den Strandpark. Weitere Infos unter: https://baeckerei-barnstorff.de/filialen/

Das Heimathafen Eiscafé und Pizzeria in der Ehrenfelsstraße serviert unter anderem je nach Saison Eis und / oder leckere Waffeln. Weitere Infos unter: https://www.heimathafen-eiscafe-pizzeria-bremen.de/

Seit Juli 2020 gibt es einen Eiskiosk mit Lieferservice in der Nähe des Europahafens. Das Team von Bellissima Eis verkauft und liefert italienische Eisbecher aus eigener Herstellung. Zum Angebot gehören Spaghetti-Eis, Schokobecher, Erdbeerbecher und vieles mehr. Die Kunden erwartet außerdem eine große Auswahl an veganen Eissorten, Kaffeespezialitäten und hausgemachte Kuchen. Sogar spezielles Eis für Hunde bekommen (vierbeinige) Kunden hier serviert. Weitere Infos unter: www.Bellissima-Eis.de




Weitere Informationen zur Überseestadt Bremen, Ansiedlung und Vermarktung erhalten Sie bei Dagmar Nordhausen, Tel. +49 (0)421 9600 252, dagmar.nordhausen@wfb-bremen.de, und Jons Abel, Tel. +49 (0)421 9600 613, jons.abel@wfb-bremen.de

Autorin: Kerstin Radtke

Erfolgsgeschichten


Überseestadt
27.01.2022
Zucker-Bunker in der Überseestadt

Im März 2021 hat das Zucker-Netzwerk einen Erbpachtvertrag über eine Laufzeit von 70 Jahren für den Bunker in der Hans-Böckler-Straße geschlossen. Was genau ist dort geplant? Und was bedeutet das für die Überseestadt? Diese Fragen haben wir Lars Lammers von LPR. Architekten gestellt.

Mehr erfahren
Stadtmarketing
13.01.2022
Das Jahr 2021 in Bildern: die schönsten Fotos aus der Überseestadt

Wir präsentieren die zehn beliebtesten Community-Fotos vom Instagram-Kanal der Überseestadt Bremen aus dem Jahr 2021 – und die Geschichten hinter den Motiven.

Mehr erfahren
Stadtmarketing
07.12.2021
Meine Überseestadt, Teil 4: ein Quartier, viele Geschichten

Die Überseestadt hat eine spannende Vergangenheit und Zukunft. Im vierten Teil unserer Reihe “Meine Überseestadt” erzählen uns Menschen aus dem Quartier ihre Geschichten. Diesmal geht es um ehemalige Matrosen, die Hafenwirtschaft und eine waschechte Seifenmanufaktur.

Mehr erfahren auf der WFB-Website