Panorama Weser Quartier- Quelle: WFB / Jonas Ginter

Aktuelle Projekte

Die Überseestadt Bremen ist ein Standort der Möglichkeiten. Dies zeigt sich vor allem an der spannenden Kombination aus Tradition und Moderne, bspw. in Form von anspruchsvoll sanierten historischen Schuppen und Speichern und architektonisch interessanten Neubauten. Neben historisch gewachsenen Gewerbe- und Hafenstrukturen entstehen hier neue moderne Arbeits- und Lebenswelten. 

Schauen Sie sich die aktuellen Projekte in der Überseestadt gerne einmal an!

Das von Ihnen gesuchte Projekt ist nicht dabei? Vielleicht finden Sie es unter der Rubrik "Abgeschlossene Projekte". Gerne können Sie uns auch direkt per Mail kontaktieren.

BlauHaus

Weniger
Mehr
>

Mehr als Wohnen: Gemeinschaftlich und inklusiv leben im BlauHaus
Mitten in der aufstrebenden Überseestadt entsteht am Kommodore-Johnsen-Boulevard ein in Deutschland einzigartiges Neubauprojekt zum inklusiven Leben, Wohnen und Arbeiten – das „BlauHaus“. Zusammen mit der Blauen Karawane e.V., den QUIRL Kinderhäusern e.V., dem Martinsclub Bremen e.V. und dem Verein Inklusive WG Bremen e.V. schafft die GEWOBA für Menschen aller Altersstufen mit und ohne Beeinträchtigung citynahen Wohnraum. 

  • Geplant sind insgesamt 84 barrierefreie, teilweise rollstuhlgerechte Wohnungen
  • Davon sind 37 Wohnungen öffentlich gefördert sind
  • Wohnungsgröße und Grundrisse orientieren sich an den Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner: von kompakten Mikro-Appartements mit 30 Quadratmetern für Studenten über Vier-Zimmer-Wohnungen mit 85 Quadratmetern für Familien bis hin zur großen Zwölf-Zimmer-Wohnung mit knapp 330 Quadratmetern für eine achtköpfige Wohngruppe
  • 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen, zum Teil öffentlich gefördert
  • Baubeginn: voraussichtlich im Dezember 2018
  • Geplante Fertigstellung: September 2019


Vermietung über:
Blaue Karawane e.V.
Am Speicher XI Nr. 4
Tel.: 0176-12 02 05 54
mittwochs: 18-20 Uhr
samstags: 10-13 Uhr

GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
Rembertiring 27
28195 Bremen
Ansprechpartner Vermietung: Frau Schwarz
Tel.: 0421/36 72-4 90
jschwarz@gewoba

© GEWOBA

Büroneubau "Bömers Spitze"

Weniger
Mehr
>
  • Exponierte Lage im vorderen Bereich der Überseestadt
  • Über 11.500 qm Bürofläche
  • Separates Parkhaus mit 250 Stellplätzen
  • Architektonisches Wahrzeichen durch markante Form
  • Höchster energetischer Standard nach KfW55
  • Lichte Deckenhöhe von mindestens 3 Metern
  • Höchste Lärmschutzanforderungen
  • Individuell zu steuernder außenliegender Sonnenschutz
  • Innere Raumeffizienz und Flexibilität 
  • Große bodentiefe Fensterfronten mit fantastischem Blick
  • Das Projekt komplettiert das Gesamtareal um das "Weinkontor" sowie "Parkkontor I bis III" 
  • Architekten: Hilmes Lamprecht Architekten, Bremen
  • Baubeginn: Mitte Oktober 2017
  • Geplante Fertigstellung: Sommer 2019
    www.justus-grosse.de

Büroneubau am Eingang der Überseestadt © Justus Grosse Projektentwicklung GmbH

Deichhäuser

Weniger
Mehr
>
  • Ensemple von drei Gebäuden
  • 118 hochwertige und individuelle 2-, 3- und 4 Zimmer-Mietwohnungen an der Hafenkante
  • Direkt an der Weser gelegen 
  • Klassische zeitgemäße Architektur 
  • Fantstischer Weserblick
  • Große und helle Fensterfronten
  • Große Balkone oder Terrassen mit meistens sehr schönem Wasserblick
  • Barrierearme Grundrisse mit bodengleichen Duschen
  • Höchster energetischer Standard 
  • Fertigstellung: April 2018
  • Architekten: Berliner Architekturbüro SPRINGER ARCHITEKTEN 
    Projektenteicklung: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH
  • www.justus-grosse.de

deichhäuser_Grosse
© Justus Grosse Projektentwicklung

Erweiterungsbau SSB Stroever Schellack Bremen

Weniger
Mehr
>
  • Lage: zwischen "Auf der Muggenburg und "Reeperbahn"
  • Gesamtfläche inkl. Erweiterungsbau: etwa 9.000 qm
    Erweiterung:
  • Büro- und Verwaltungsgebäude auf fünf Voll- und einem Staffelgeschoss
  • Laden- und Ausstellungsbereich für Schellack-Produkte im Erdgeschoss
  • Eine knapp 1.900 qm große Multifunktionshalle für Produktion, Lager und Kühlung im Anschluss an das Kopfgebäude
  • Architekten: Kauert und König 
  • Geplanter Baubeginn: 2018
    www.stroever.de
    www.ab-kundk.de
© ArchitekturBüro kauert und könig / SSB Stroever Schellack Bremen

Europahafenkopf

Weniger
Mehr
>

Für das geplante Projekt "Europahafenkopf" wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt. Dieser dient als Grundlage für die weitere Planung und die erforderlichen Beschlussfassungen durch die Gremien. 

  • Lage: Kopfende Europahafen
  • Mischnutzung aus Büro und Wohnen, Freizeit und Mobilität
  • Ca. 100.000 qm Gesamtfläche 
  • Geplant sind 4 Baukörper mit Büro- und Wohnnutzungen
  • Ein Bürohaus mit 18 geschossen wird von zwei "Lofthäusern" flankiert
  • Rund 400 Wohneinheiten (Eigentums-, Miet- und sozial geförderte Wohnungen)
  • Mehr als 1.000 Parkmöglichkeiten
  • Gebäude auf Straßenebene als „öffentliche Hallen“ gestaltet, mit Streetfoodmarket, Ausstellungsbereichen, Fahrradstationen etc. 
  • Planungshorizont: Fertigstellung des ersten Gebäudes in 2020
  • Architekten: COBE Architects, Kopenhagen
  • Projektentwickler: Zech Group, Bremen
    www.zech-group.com
© COBE Architects / Zech Group

Hafenpassage

Weniger
Mehr
>
  • 150 öffentlich geförderte 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen 
  • Im Rahmen des Bündnis für Wohnen und des Sofortprogramms Wohnungsbau des Bremer Senates 
    Ausstattung:
  • Bodengleiche Duschen
  • Balkone und Loggien, teilweise mit Weserblick
  • Hoher energetischer Standard KFW 55 
  • Alle Wohnungen sind barrierearm, einige Wohnungen behindertengerecht
  • Zusätzlich 50 freifinanzierte Mietwohnungen
  • KiTa mit 80 Plätzen
  • Architekten: Architekturbüro Hilmes Lamprecht
  • Projektentwickler: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH sowie
    GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
  • Baubeginn: April 2017
  • Geplante Fertigstellung: Herbst 2018
    www.justus-grosse.de
    www.gewoba.de
Aktuelles Projekt "Hafenpassage", Projektentwickler: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH sowie GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
© Justus Grosse Projektentwicklung GmbH

Hotelneubau HANSATOR

Weniger
Mehr
>

Neubau eines Hotels mit angrenzenden Apartments und Handelsflächen in der Überseestadt Bremen.

  • Lage: Am Kaffee-Quartier 15, 28217 Bremen
  • Nutzung: Hotel, Wohnen, Gewerbe
  • Projektumfang qm: ca. 10.500 qm BGF
  • Riegelbebauung: ein Hotel mit 115 Zimmern sowie angrenzend ca. 90 Mikroapartments und 
    ca. 600 qm Gewerbefläche
  • Baubeginn: Mitte 2017
  • Geplante Fertigstellung: 2018/2019
  • Architekten: Gruppe OMP, Bremen
  • Projektentwickler: BAUM Unternehmensgruppe
    www.hansator-ueberseestadt.de
© BAUM Unternehmensgruppe

Parkkontor 2 / Parkkontor 3

Weniger
Mehr
>
  • Lage: im vorderen Bereich der Bremer Überseestadt 
  • Hohe Flächeneffizienz
  • Hochwertige Architektur und Lage
  • über 4.000 m² hochwertige und flexibel aufteilbare Büroflächen 
  • Tiefgarage vorhanden
  • Das Projekt „Parkkontor 2 + 3“ bildet einen weiteren Baustein im Gesamtareal um die prominenten Gebäude „Bömers Spitze“ und „Weinkontor“.
  • Geplante Fertigstellung: Sommer 2018
    www.justus-grosse.de

Parkkontor 2 und 3
© Justus Grosse Projektentwicklung

Portus 2

Weniger
Mehr
>

Portus besteht aus zwei Baukörpern aufgeteilt in fünf Hauseinheiten. Portus 1 wurde bereits in 2017 fertiggestellt.

Portus 2

  • 2- und 3-Zimmer-Eigentumswohnungen
  • Lage: Kommodore-Johnsen-Boulevard / Schwabensteinstraße
  • Innenstadtnähe
  • Zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés in der Nähe
  • Hochwertige Ausstattung der Wohnungen
  • Überwiegend bodentife Fensterelemente
  • Fußbodenheizung in allen Wohnräumen und Badezimmern
  • Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung
  • Große Balkone bzw. Terrassen oder Dachterrassen
  • Eigene Tiefgarage
  • Energetischer Standard nach Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV 2009)
  • Architekten: Architektengruppe OMP / Albert Jo Meyer
  • Geplante Fertigstellung: Ende 2018
    www.bauatelier-nord.de
    www.portusamfluss.de
© bauatelier nord

Überseegärten

Weniger
Mehr
>
  • Lage: Baufeld 10 im hinteren Teil der Überseestadt/Kommodore-Johnsen-Boulevard
  • Insgesamt 154 Wohnungen mit 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen
  • Davon 67 Wohnungen öffentlich gefördert 
  • Darüber hinaus zwei Bürogebäude mit ca. 4.000 qm Nutzfläche
    Ausstattung Wohnungen:
  • Bodengleiche Duschen
  • Hoher energetischer Standard KFW 55
  • Alle Wohnungen sind barrierearm erstellt
  • Architekten: Winking Froh, Berlin
  • Projektentwicklung: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH und
    GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
  • Baubeginn: März 2018
  • Geplante Fertigstellung: Sept. 2019
    www.justus-grosse.de
    www.gewoba.de
© Justus Grosse Projektentwicklung GmbH

Umbau Schuppen 3 - EuropaQuartier

Weniger
Mehr
>
  • Zukünftiger Nutzungsmix aus Büro, Handel, Dienstleistungen und Wohnen
  • Gesamt-Projektvolumen EuropaQuartier:  ca. 175 Mio. Euro
  • Eine Kita mit ca. 100 Plätzen, rund 10.000 qm für Kreativwirtschat und Gastronomie
  • Top-Wasserlage an der Konsul-Smidt-Straße
  • Ca. 520 Neubauwohnungen (360 frei finanziert und 160 öffentlich geförderte Wohnungen)
  • 2 große Tiefgaragen mit ausreichend PKW-Stellplätzen
  • Ein Großteil der Wohnungen mit Weserblick
  • Bruttogeschossfläche: ca. 65.000 m² 
  • Baubeginn: voraussichtlich im Frühjahr 2019
  • Geplante Fertigstellung: 2021
  • Investor: Ingo Damaschke
  • Projektentwicklung: Asset Firmengruppe
    www..asset-firmengruppe.de
Visualisierung Europaquartier
© EuropaQuartier Bremen Grundbesitz GmbH

Waller Sand - wasserorientierter Naherholungsort

Weniger
Mehr
>
  • Der Projektbereich „Waller Sand“ (ehemals: Weiche Kante) liegt in der landschaftlich reizvollsten Zone der Überseestadt und ist einer der wenigen Orte, an denen die Bewohner des Bremer Westens die Weser hautnah erleben können.
  • Eine landschaftsarchitektonisch gestaltete Sandvorschüttung soll zukünftig dem Hochwasserschutz dienen und einen neuen Freizeit-
    und Erholungsstandort am Wendebecken schaffen.
  • Die Entwicklung des waller Sandes wird im Rahmen des Bundesprogramms "Nationale Projekte des Städtebaus - Zukunftsinvestitionsprogramm" mit rund 2,8 Mio € vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktor-
    sicherheit gefördert.
  • Abschluss Entwurfsplanung im ersten Quartal 2016
  • Realisierung der Maßnahme ab Mitte 2017 bis Ende 2018

Weitere Informationen und Downloads zum Projekt "Waller Sand"

© A 24 LANDSCHAFT Landschaftsarchitektur GmbH