+49 (0) 421 9600-10

Das Jahr in Bildern: die schönsten Fotos aus der Überseestadt

Wir starten ins Jahr 2021 mit einem Dank an alle, die uns über die Website oder die Social-Media-Kanäle der Überseestadt Bremen folgen – und unsere Beiträge lesen, kommentieren oder teilen. Wir freuen uns besonders über die vielen schönen Fotos aus dem Quartier, die uns geschickt werden, damit wir sie mit der Community teilen können. Als Dankeschön dafür präsentieren wir hier die zehn beliebtesten Community-Fotos vom Instagram-Kanal der Überseestadt Bremen aus dem Jahr 2020 – und die Geschichten hinter den Motiven.

10.
Europahafenbecken in der Überseestadt Bremen
Europahafenbecken in der Überseestadt Bremen © jonasjaromir

Von jonasjaromir kommt diese eindrucksvolle Aussicht auf die maritime Meile am Europahafen. Was auf dem Bild nicht zu sehen ist, weil der Fotograf mit dem Rücken zur großen Baustelle steht: Am Europahafenkopf entsteht gerade ein Ensemble aus vier Gebäuden. Dazu zählen der neue Zech-Firmensitz, zwei Wohngebäude und ein Mobilitätshaus mit Park- und Aufladestellen für Fahrräder und Autos. Zudem soll es Platz für Gastronomie und Kultur geben. Im Erdgeschoss sind Räume für Ausstellungen sowie ein Street-Food-Markt geplant.

9.
Strandpark Waller Sand in der Überseestadt Bremen
Strandpark Waller Sand in der Überseestadt Bremen © jutta_meyer0

jutta_meyer0 hat diese lilalaune Stimmung am Strandpark Waller Sand eingefangen. Rund 175.000 Kubikmeter Sand stecken im neuen Strandpark, der im Sommer 2019 eröffnet wurde. Neben dem Strand gibt es viele zusätzliche Attraktionen: zum Beispiel mit Kiefern, Strandgräsern und Sanddorn bewachsene Dünen, einen Wasserspielplatz und Volleyballfelder. Die drei ehemaligen Anlegerstege entlang des Uferweges sind begehbar. Von hier hat man – fast auf dem Wasser stehend – eine grandiose Aussicht über das gesamte Wendebecken.

8.
Molenturm in der Überseestadt Bremen
Molenturm in der Überseestadt Bremen © weserzauber

weserzauber hat diesen Star der Überseestadt fotografiert: den mehr als 100 Jahre alten Molenturm. Die Hafenarbeiter verpassten dem kleinen Leuchtturm früher den Spitznamen „Mäuseturm“. Vermutlich, weil in dem ungeheizten Gemäuer regelmäßig der ein oder andere Nager rumflitzte. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick auf den Strandpark Waller Sand und die unter Denkmalschutz stehende Getreideverkehrsanlage mit ihrer imposanten Silhouette.

Mehr über die Geschichte des Molenturms gibt es hier.

7.
Der Speicher XI in der Überseestadt Bremen in der Abenddämmerung
Der Speicher XI in der Überseestadt Bremen © martin_loestaus

martin_loestaus hat die Abenddämmerung am Speicher XI eingefangen. Der Speicher XI liegt an der nach ihm benannten Straße zwischen Europahafen sowie Holz- und Fabrikenhafen und ist mit 403 Metern das zweitlängste Gebäude Bremens – länger ist nur der U-Boot-Bunker Valentin mit 419 Metern. Wo früher Hafenarbeiter schwer schufteten, tummeln sich jetzt eine Menge kreativer Köpfe. Heute findet man hier unter anderem das Hafenmuseum Speicher XI, die Hochschule für Künste Bremen und das Infocenter Überseestadt. Das Infocenter macht die Geschichte und Entwicklung der Überseestadt erlebbar. Der Eintritt ist frei.

6.
Maritime Meile in der Überseestadt Bremen im Nebel
Maritime Meile in der Überseestadt Bremen © #matthiasklaser

Von matthiasklaser kommt dieser nebelige Ausblick auf die maritime Meile am Europahafen. 2010 wurde die alte Kajenanlage am Europahafen zur Promenade umgebaut und so in eine lebendige Flaniermeile verwandelt: mit Gastronomie, Einzelhandel und modernen Bürogebäuden. Die etwa 1,5 Kilometer lange und insgesamt 16 Meter breite Promenade bietet viel Platz zum Fahrradfahren und Spazierengehen. Gleichzeitig dient sie dem Hochwasserschutz: Durch die beim Umbau eingebrachte Spundwand wurde die Hochwasserschutzlinie erhöht.

5.
Europahafenbecken in der Überseestadt Bremen in der Abenddämmerung
Europahafenbecken in der Überseestadt Bremen © Nachteule_Bremen

Am Europahafenbecken ist auch dieses Foto von nachteule_bremen entstanden. Am Horizont erkennt man den Landmarktower, eines der höchsten Gebäude in der Überseestadt. Fun Fact: Im Landmarktower fehlt die 13. Etage. Genau genommen fehlt nicht das ganze Stockwerk, sondern nur die Zahl 13 in der Nummerierung der Etagen. Schuld ist der Aberglaube. Die vermeintliche Unglückszahl 13 fehlt in der Etagennummerierung vieler Hochhäuser, als Deckbezeichnung an Bord von Schiffen, als Sitzreihe in Flugzeugen und sogar als Wagennummer in einigen ICE-Zügen.

4.
Molenturm in der Überseestadt mit Fokus auf die Kletterskulptur aus Holz
Molenturm in der Überseestadt © Roswitha Weber / spontanphotographer

Da das Areal rund um den Molenturm zu den begehrtesten Fotomotiven in der Überseestadt gehört, ist es nicht verwunderlich, dass der kleine Leuchtturm mehrmals in der Rangliste der beliebtesten Community-Fotos auftaucht. Auf dem Foto von spontanphotographer liegt der Fokus auf der Kletterskulptur, von der aus man den Molenturm und die Aussicht aufs Hafenbecken genießen kann. Das Gelände wurde im Rahmen der Bauarbeiten für den angrenzenden Strandpark Waller Sand aufgewertet. So wurde der Weg erneuert, der nun von Ulmen gesäumt den Leuchtturm an die Überseepromenade anbindet. Zudem wurde die aus alten Hafenmaterialien gefertigte Eisenholz-Kletterskulptur am Leuchtfeuer aufgestellt.

3.
Molenturm in der Überseestadt Bremen mit Fokus auf das grüne Licht des Leuchtturms
Molenturm in der Überseestadt Bremen © jutta_meyer0

Und noch einmal der Molenturm! Auf dem Bild von jutta_meyer0 kommt das grüne Molenfeuer besonders gut zur Geltung, das seit mehr 100 Jahren zuverlässig den Weg weist. Auch heute noch leitet das Molenfeuer Schiffe, die vom Wendebecken kommen oder dorthin unterwegs sind. Neun Seemeilen weit blinkt das Licht, damit Segler den Europahafen und Seeleute den Holz- und Fabrikenhafen finden.

2.
Weser Quartier in der Bremer Überseestadt. Links ist der Weser Tower im Anschnitt zu sehen, rechts das prägnante Bürogebäude an der Eduard-Schopf-Allee
Weser Quartier in der Überseestadt Bremen © henning_krgr

henning_krgr hat uns diese ungewöhnliche Aussicht auf die Überseestadt beschert: links angeschnitten der Weser Tower, rechts das markante Bürogebäude an der Eduard-Schopf-Allee und im Hintergrund der Landmarktower. Das Weser Quartier entwickelt sich wegen seiner eindrucksvollen Architektur immer mehr zum Foto-Hotspot Bremens. Hier sticht der Weser Tower besonders ins Auge. Mit 82 Metern verteilt auf 22 Stockwerke ist es das höchste Bürogebäude Bremens und das Herzstück des Weser Quartiers. Gleich nebenan steht ein weiterer Hingucker: das 13-geschossige Bürogebäude Bömers Spitze, das mit seiner markanten Form ein wenig an das berühmte Flatiron Building in New York erinnert.

1.
Die Strohschirme am Strandpark Waller Sand im Sonnenschein
Strandpark Waller Sand in der Überseestadt Bremen © dennisgloth

Und auf dem Community-Foto mit den meisten Likes und Kommentaren im Jahr 2020 ist der Strandpark Waller Sand zu sehen – wunderschön in Szene gesetzt von @dennisgloth. Als "zukunftsweisender Ort" wurde der Waller Sand übrigens vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen des "Bundespreis Stadtgrün" 2020 mit einer Anerkennung ausgezeichnet. Der weitläufige Strand mit Spielplatz und Volleyballfeld ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern dient auch dem Hochwasserschutz.


Weitere Informationen zur Überseestadt Bremen, Ansiedlung und Vermarktung erhalten Sie bei Dagmar Nordhausen, Tel. +49 (0)421 9600 252, dagmar.nordhausen@wfb-bremen.de, und Jons Abel, Tel. +49 (0)421 9600 613, jons.abel@wfb-bremen.de