+49 (0) 421 9600-10

Gunther Gerlach Skulpturen im Marmorsaal Bremen

Der Marmorsaal im historischen Kaffee HAG Gebäude am Fabrikenufer in der Überseestadt bildet am Sonntag, den 27.01.2019 ab 11 Uhr den Rahmen für eine Ausstellung von Skulpturen des Bremer Bildhauers Gunther Gerlach. Der Saal, prachtvoll restauriert, ist ein Kleinod Bremer Firmengeschichte und wurde 1914 von Ludwig Roselius für Feierlichkeiten erbaut und ist mit feinem Carrara Marmor und Jugendstilvitrinen beeindruckend gestaltet. Er steht unter Denkmalschutz und war seinerzeit den Direktoren der Firma vorbehalten. Am 27.01.2019 öffnet er sich der Kunst.

Gunther Gerlach, der seine Arbeiten in Kunstvereinen und Museen zeigte, platziert eine Anzahl seiner Werke aus verschiedenen Schaffensphasen im historischen Ambiente. Er kontrastiert mit seinen abstrakt figürlichen, grob aus dem Holz herausgearbeiteten Skulpturen, den edlen Charakter des Raumes und belebt ihn dadurch auf spezifische Weise. 

Die Flötistin Jette Beyer bringt das Zusammenspiel von Skulptur und Raum mit barocker Musik zum Klingen und der Bremer Verleger Madjid Mohit, Sujet Verlag, liest aus dem Lyrikband: „und wirft ins Meer die Silbersaat der Sterne“ von Gunther Gerlach.

Herr Ritschel, Inhaber des Lloyd Caffees, wird die Gäste um 11 Uhr begrüßen.
Ab 14 Uhr besteht die Möglichkeit zum Künstlergespräch.
Unterstützt von Lloyd Caffee GmbH, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Künstlerkontakt: www.gunthergerlach.de 
Tel: 0421-6440534

Eine Veranstaltung im Rahmen von Sculpture-Network – Start 2019
Zur Ausstellung erscheint eine limitierte Ausgabe des Lyrikbandes mit eingebundener Originalzeichnung des Künstlers.
Bei Rückfragen steht der Künstler Ihnen gerne zur Verfügung.

Der Marmorsaal vom Bremer Kaffeekönig und Kunstmäzen Ludwig Roselius gebaut auf dem ehemaligen Kaffee HAG-Gelände
© BTZ Bremer Tourismus Zentrale