Durch Raum und Zeit im Infocenter Überseestadt

Wiedereröffnung mit überarbeiteter Dauerausstellung

Infocenter Überseestadt - Wohnraum
Wiedereröffnung des Infocenter Überseestadt mit überarbeiteter Dauerausstellung über die Quartiersentwicklung. © WFB/Jan Rathke

Das Infocenter Überseestadt gibt es seit 2004 und es hat – wie der Name schon sagt – die Aufgabe, über die Entwicklung der Überseestadt Bremen zu informieren. Seit seiner Eröffnung vor 13 Jahren ist viel geschehen in Bremens jüngstem Ortsteil, sodass es jetzt Zeit wurde, die Dauerausstellung des Infocenters einer Generalüberholung zu unterziehen und an den heutigen Entwicklungsstand der früheren Bremer Hafenreviere anzupassen. Nach einer rund sechsmonatigen Planungs- und Umbauphase ist die neue Ausstellungsfläche im Speicher XI fertig und öffnet ab sofort ihre Türen für alle interessierten Besucherinnen und Besucher.

Das Infocenter Überseestadt wird von der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) im Auftrag des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen betrieben und zieht jährlich etwa 10.000 Besucher an. Für die Umgestaltung der etwa 250 Quadratemer großen Ausstellungsfläche wurde die Erlebniskontor GmbH (Bremen) beauftragt.

Infocenter Überseestadt - Arbeitsraum
Das Grundkonzept der neuen Dauerausstellung führt Besucher durch verschiedene Räume - So lädt eine Raumplanerin in ihren Arbeitsraum ein © WFB/Jan Rathke

Moderner, erlebbarer, interaktiver

Das Grundkonzept der neuen Dauerausstellung führt Besucher durch verschiedene Räume, in denen die Überseestadt, ihre Geschichte und Entwicklung erlebbar werden – anhand von Schautafeln, Filmen, Audiomaterial und dem städtebaulichen Überseestadt-Modell. Jedem Raum leiht ein fiktiver Charakter sein Gesicht und berichtet zum Beispiel auf Infotafeln über „seine Überseestadt“. So lädt zum Beispiel eine Raumplanerin in ihren Arbeitsraum ein und erklärt, wie sich die Überseestadt zu dem gemausert hat, was sie mittlerweile ist.

Infocenter Überseestadt - Wohnraum
Jedem Raum leiht ein fiktiver Charakter sein Gesicht und berichtet auf Infotafeln über „seine Überseestadt“ © WFB/Jan Rathke

Im Gastraum informiert ein Barista über die verschiedenen Gastronomie-, Kultur- und Freizeitangebote im Quartier. Und wie es sich „in Übersee“ lebt, berichtet eine Familie in ihrem Wohnraum.

Im Zeitraum lernen Besucher einen ehemaligen Hafenarbeiter  kennen, der in Erinnerungen an vergangene Tage schwelgt. Darüber hinaus vermitteln Verkehrsraum, Grün- und Bewegungsraum sowie Hafenraum Wissenswertes über die Verwandlung der Überseestadt vom ehemaligen Hafenareal zum Quartier für Wohnen, Arbeiten und Leben.

Das Infocenter Überseestadt (Am Speicher XI/1, 28217 Bremen) ist dienstags bis sonntags von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.