zur virtuellen Tour

Aktuelles

Des Rätsels Lösung – Part II



zurück zur Übersicht


Warum ein Stück Berliner Mauer in der Überseestadt Bremen steht


Was ist das denn? Und warum ist das so? – Beim Bau eines neuen Ortsteils wie der Überseestadt Bremen stößt man immer mal wieder auf Kuriositäten oder (versteckte) Überbleibsel aus vergangenen Zeiten. Zum Beispiel ein Stück einer ganz besonderen Mauer. Aber warum – und was hat das bitteschön mit der Überseestadt zu tun? Wir suchen (und finden!) des Rätsels Lösung.


Sie ist aus Beton und bunt bemalt. Sie ist über 3,50 Meter hoch, 1,20 Meter breit und fast drei Tonnen schwer. Und sie kommt aus der anderen Stadt mit B – Berlin. Die Rede ist von der Berliner Mauer, also vielmehr einem Stück der fast 170 Kilometer langen weltbekannten Mauer, die einst Deutschland teilte. 

Das Stück Berliner Mauer steht seit 2010 im Kaffee-Quartier in der Überseestadt, am Eingang zum Hilde-Adolf-Park. 

Zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit beschenkte Europas größtes Boulevardblatt jedes der 16 Bundesländer mit einem solchen Stück der ehemaligen Berliner Grenzbefestigung. 

Der Aufstellungsort für das Denkmal wurde gewählt, weil Bremen hier im Oktober 2010 die Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit ausrichtete.


Weitere Informationen zur Überseestadt Bremen, Ansiedlung und Vermarktung erhalten Sie bei Dagmar Nordhausen, Tel. +49 (0)421 9600 252, dagmar.nordhausen@wfb-bremen.de und Jons Abel, Tel. +49 (0)421 9600 613, jons.abel@wfb-bremen.de