zur virtuellen Tour

Aktuelles

Projekt Hafenpassage entsteht in der Bremer Überseestadt



zurück zur Übersicht


Justus Grosse Projektentwicklung GmbH und GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen informieren: 


Im Rahmen des Projektes Hafenpassage werden in Partnerschaft der GEWOBA und Justus Grosse als Folgeprojekt des im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossenen Projektes Marcuskaje weitere 150 öffentlich geförderte Wohnungen realisiert. Die GEWOBA wird diese Wohnungen in den langfristigen Bestand übernehmen. Von der kleinen 1-Zimmer-Wohnung bis hin zur großen 5-Zimmer-Wohnung werden somit im Rahmen des Bündnis für Wohnen und des Sofortprogramms Wohnungsbau des Bremer Senates weitere neue Mietwohnungen in der Überseestadt entstehen. Besonderer Wert wurde dabei darauf gelegt, dass die Qualität der Wohnungen durch bodengleiche Duschen, Balkone und Loggien mit teilweisem Weserblick, durchgehenden Fahrstühlen und dem hohen energetischen Standard KFW 55 allen Anforderungen an modernstes Wohnen entsprechen. Zusätzlich werden einige Wohnungen behindertengerecht, alle Wohnungen zudem barrierearm erstellt.

Darüber hinaus realisiert die Justus Grosse Projektentwicklung GmbH im Projekt Hafenpassage weitere 50 freifinanzierte Mietwohnungen. Gemeinsam mit den öffentlich geförderten Wohnungen bilden sie ein abgeschlossenes Karree. Der Entwurf des Bremer Architektenbüros Hilmes Lamprecht wurde im Rahmen eines umfangreichen Qualifizierungsverfahrens unter Leitung der Senatsbaudirektorin, Frau Prof. Reuther, entwickelt und finalisiert. Beabsichtigter Baubeginn ist bereits im April dieses Jahres. Gesamtfertigstellung des Projektes Hafenpassage wird zum Herbst 2018 erfolgen.


Peter Stubbe als Vorstandsvorsitzender der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen sowie die beiden Justus Grosse Gesellschafter Joachim Linnemann und Clemens Paul freuen sich über dieses weitere hochwertige gemeinsame Bauvorhaben: „Die erfolgreich gemeinsam gelebte Partnerschaft unserer beiden Unternehmen im Rahmen des Projektes Marcuskaje wird jetzt mit dem Bauvorhaben Hafenpassage dynamisch

fortgesetzt. Gemeinsam und in enger Abstimmung mit den planenden Behörden ist es uns möglich gewesen, dieses komplexe und herausfordernde Projekt gemeinsam zu realisieren. Die Synergien zwischen unseren beiden Unternehmen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit sind die ideale Voraussetzung, ein solches Projekt mit seiner hohen wirtschaftlichen Herausforderung gut zu meistern. Wir freuen uns auf einen weiteren Bauteil der boomenden Überseestadt!“ erklärten die Projektbeteiligten.

Insgesamt wird das Projekt Hafenpassage ein Investitionsvolumen von ca. 41 Mio. Euro umfassen. Hierbei entfällt für den gemeinsam zwischen GEWOBA und Justus Grosse projektierten Bereich der öffentlich geförderten Wohnungen ein Investitionsvolumen von ca. 29 Mio. Euro.